Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

6.500 Teilnehmer bei Demonstration „Freiheit statt Angst“

6.500 Teilnehmer bei Demonstration „Freiheit statt Angst“
Demonstration gegen Überwachung

Am Samstag, 30. August 2014, fand in Berlin die Demonstration „Freiheit statt Angst“ für Freiheitsrechte, für einen modernen Datenschutz statt, zu der ein breites Bündnis von Datenschutzorganisationen, Verbänden, Parteien und engagierten Einzelpersonen aufgerufen hatte. Auch der vzbv unterstützte das Bündnis, das in diesem Jahr unter dem Motto „Aufstehen statt Aussitzen!“ stand. Ca. 6.500 besorgte Menschen nahmen an der Demonstration teil.

Über ein Jahr ist seit den ersten Enthüllungen von Edward Snowden über die ausufernde Überwachung durch die Geheimdienste vergangen, doch eine Aufklärung – auch über die Rolle der deutschen Dienste – ist nicht in Sicht. Gleichzeitig wird seit über zweieinhalb Jahren wird über eine neue EU-Datenschutzverordnung gestritten, doch die Fortschritte sind überschaubar. Und alle paar Monate werden Internet-Nutzer aufgefordert werden, ihre Passwörter bei Online-Diensten zu ändern, weil keine ausreichenden Sicherungsmaßnahmen getroffen wurden. Mehr als Grund genug für 6.500 Menschen auf die Straße zu gehen und ihrem Ärger friedlich Ausdruck zu verleihen.

Für alle, die nicht an der Demonstration teilnehmen konnten hat das Demobündnis die Reden auf seiner Webseite zur Verfügung gestellt. Weitere Impressionen findet man beispielsweise auf Flickr oder Youtube.

Schlagworte: