Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Bewertungen schreiben

Bewertungen schreiben

Ein paar einfache Grundregeln, die Sie selbst beachten sollten, wenn Sie Bewertungen schreiben wollen, die anderen Menschen helfen. 

Worauf muss ich achten, wenn ich selber Beiträge verfassen will?

Wer persönlich wird oder übertreibt, kann sich juristischen Ärger einhandeln. Nutzer dürfen nur Bewertungen abgeben, die wahr sind und im Zweifel auch nachgewiesen werden können. Vermeiden Sie darüber hinaus Ironie. Die kann schnell falsch verstanden werden. Wer Fotos von Produkten oder Orten veröffentlicht, sollte sicherstellen, dass er dies darf. Sollten Personen darauf mit abgebildet sein, gebieten Respekt und Gesetz das Einverständnis zur Veröffentlichung im Internet.

Spezialfall: Personenbewertungen

Bewertungen von Ärzten, Lehrern und Professoren haben einen regelrechten Boom erlebt. Solche personenbezogenen Bewertungsplattformen weisen im Verhältnis zu Produktbewertungsplattformen aber ein höheres Konfliktpotential auf. So ist das Verhältnis von Bewerter und Bewertetem nicht ausgeglichen. Der Bewerter kann sich anonym bewegen und seine Bewertung abgegeben. Der bewertete Arzt oder Lehrer ist jedoch mit seiner wahren Identität im Netz vorhanden. Hier besteht deshalb eine große Gefahr der Schmähkritik. Überlegen Sie sich demnach vor Abgabe einer Bewertung, auch wenn diese anonym ist, ob Sie selbst in dieser Weise und vielleicht sogar anonym bewertet werden möchten und was Sie sich an Feedback wünschen würden.

  • Stand: 
    Montag, Oktober 27, 2014