Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Mitglied einer Facebook-Gruppe wider Willen?

Mitglied einer Facebook-Gruppe wider Willen?
Facebook-Gruppen

In den vergangenen Tagen erreichten den Verbraucherzentrale Bundesverband Beschwerden von Facebook-Mitgliedern, die ohne ihr Zutun und Einverständnis einer Gruppe zugefügt wurden. Als Fußball-Nationalspieler einer Hooligangruppe zugeordnet zu werden oder als Atomkraftgegner in einer Pro-Atomkraft-Gruppe zu landen, stößt bei den Betroffenen auf wenig Verständnis.  

Das Prekäre an der Situation ist, dass nicht Facebook selbst, sondern „Freunde“ der Betroffenen für die Gruppenzugehörigkeit sorgen, indem diese die Funktion „Freunde hinzufügen“ betätigen. Anstatt den Betroffenen zuvor zu fragen, ob er Mitglied einer bestimmten Gruppe werden möchte, landet dieser unweigerlich in einer Gruppe, die schlimmstenfalls seiner eigenen moralischen oder politischen Überzeugung entgegensteht. Zwar wird der Betroffene über die neue Gruppenmitgliedschaft per Mail informiert. Ob und wann ihm allerdings diese Information zu Kenntnis gelangt (wegen längerer Urlaubsabwesenheit oder ähnlichem) steht in den Sternen.  

Die Kritik, die sich hierbei an Facebook richtet ist zum einen, dass die Betroffenen selbst aktiv werden müssen um eine Gruppe wieder verlassen zu können. Zum anderen ist der Hinweis von Facebook, wonach es „nicht möglich ist, eine Gruppenmitgliedschaft zu bestätigen“ fadenscheinig. Denn Facebook nutzt diese Funktion bereits im Zusammenhang mit der Freundeseinladung, wonach es dem Adressaten einer Freundschaftsanfrage frei steht, diese anzunehmen oder nicht. Diese Differenzierung ist daher inakzeptabel und zeigt abermals das fehlende Verständnis oder gar den Willen Facebooks, die Belange eines jeden Nutzers im Blick zu haben und zu berücksichtigen.  

Ab sofort kann zu dieser Thematik in dem Diskussionsforum auf der Facebookseite Surfer haben Rechte diskutiert werden.

  • 10. Mai 2011
  • Kommentare: 0
Schlagworte: