Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Widerspruch zu Google Street View

Widerspruch zu Google Street View
Meldung

In Deutschland wird heftig über Google Street View gestritten. Der Dienst zeigt Fotoaufnahmen der Umgebung, die von der Straße aus aufgenommen wurden. Ob das rechtlich zulässig ist, wird derzeit von vielen diskutiert. Der Betreiber verspricht jedoch, dass Widersprüche auf jeden Fall bearbeitet würden.

Wie sollten Verbraucher widersprechen? Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt auf seinen Webseiten ein Musterwiderspruchschreiben zur Verfügung. Doch bislang sind die Aufnahmen aus Deutschland noch nicht online, so dass noch nicht klar ist, was dort enthalten ist, und was nicht.

Derzeit ist das genaue Verfahren für Widersprüche noch unklar. Google selbst bittet um eine E-Mail an streetview-deutschland@google.com, oder per Post an Google Germany GmbH, betr.: Street View, ABC-Straße 19, 20354 Hamburg. Der Dienst selbst wird vom Mutterkonzern Google Inc. in den USA betrieben, die deutsche Tochter gibt jedoch an, die Widersprüche weiterzuleiten.

  • 24. Februar 2010
  • Kommentare: 0
Schlagworte: