Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Wohin des Weges? Apps mit Datenhunger

Wohin des Weges? Apps mit Datenhunger
Film zu neugierigen Apps für Smartphones

Irgendwo zwischen neugierig und indiskret – dort stehen zahlreiche Apps, die man sich für sein Smartphone herunterladen kann. Sie greifen auf die Daten zu, die sich auf dem Smartphone befinden, spionieren in Kalendern und Adressbüchern. Wer den Zugriff verweigert, kann die App nicht installieren. Eines von diesen indiskreten Zusatzprogrammen ist die App des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), die zum Beispiel auf das Adressbuch zugreift. Unser Film zeigt, wozu man diese Daten nutzen könnte. 

„Die Daten werden aber nicht an das Unternehmen übertragen“, sagt Geschäftsführer Hans-Werner Franz. Das ist jedoch nicht immer so. Zahlreiche Apps sammeln die persönlichen Informationen nicht nur, sie geben diese auch weiter, zum Beispiel an App-Hersteller und Werbefirmen. Aufenthaltsort, Adressbücher, aufgerufene Webseiten – all das kann mithilfe der Apps nachvollzogen werden. Mal fragen die Apps um Erlaubnis zur Datensammlung, mal lesen sie die auf dem Smartphone befindlichen Informationen klammheimlich aus.

  • 22. Dezember 2011
  • Kommentare: 0
Schlagworte: