Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Wir kennen uns doch: Behavioral Advertising

Wir kennen uns doch: Behavioral Advertising

Fühlen Sie sich im Internet unbeobachtet? Der Eindruck täuscht. Beim Surfen von einer Seite zur nächsten wird Ihr Verhalten oft nicht aus den Augen gelassen. Interessieren Sie sich auf Seite A für Fußball, auf Seite B für Autos und auf Seite C für Technologie, dann lässt sich aus diesen Interessen mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit noch einiges mehr über Sie sagen.

Anhand des Surfverhaltens können Profile erstellt werden, die als Grundlage dafür dienen, möglichst passgenaue Werbung für den jeweiligen Nutzer zu schalten. Denn was viele Internetnutzer nicht wissen: Die eingeblendeten Werbefenster sind nicht für alle Personen gleich.

Die erforderlichen Informationen über ihr Surfverhalten, Lebensart, Produktinteressen oder Kaufabsichten werden mittels so genannter Cookies gesammelt. Wenn man keine Werbung wünscht, sollte man die im Browser gespeicherten Cookies löschen und dann die Browsereinstellung so aktivieren, dass Cookies von Drittanbietern blockiert werden. Damit wird unterbunden, dass eine Firma das Surfverhalten über mehrere Webseiten hinweg verfolgen kann.

Vorsicht ist auch bei der so genannten In-Game Werbung geboten, also Werbeanzeigen, die in Onlinespiele eingebunden sind. Spezielle Software, die für die Einbettung von Anzeigen in Spielen erstellt wurde, kann Daten über das Spielverhalten erheben. So wird festgestellt, wie lange ein Spieler welche Werbung angesehen hat. Auf dieser Grundlage kann Werbung direkt auf ihn zugeschnitten werden.

Darüber hinaus fragen manche Anbieter nach besonders vielen Daten und nutzen diese, um Ihnen Werbung zu schicken oder auf Internetseiten einzublenden, die nach Meinung der Werbetreibenden möglichst genau zu Ihnen passt. Wenn Sie das nicht möchten, gilt: Nicht so freigiebig mit den eigenen Daten sein.

  • Stand: 
    Montag, Oktober 27, 2014