Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Entdeck mich: Schleichwerbung und Astroturfing

Entdeck mich: Schleichwerbung und Astroturfing

Nicht immer ist Werbung als solche erkennbar. Da werden Links mit Werbung bestückt oder Produktbewertungen von Werbespezialisten verfasst. Zulässig ist das natürlich nicht und für den Nutzer stellt sich die Frage: Was ist denn nun Inhalt der Webseite und was Werbung?

Besonders in Foren und Blogs werden zum Beispiel Links, die zu Unterseiten mit werbenden Texten weiterleiten, in das redaktionelle Angebot eingebettet, ohne dass diese als Werbung gekennzeichnet werden. Eine solche Werbung ist Schleichwerbung im Sinne des § 4 Nr. 3 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und daher unzulässig. Hier gilt es die Augen aufzuhalten und gegebenenfalls die Seitenbetreiber zu informieren.

Auch auf den ersten Blick seriös wirkende Produktbewertungen können Werbezwecke verfolgen. Hinter einer positiven Bewertung eines vermeintlichen Verbrauchers oder Kunden kann sich auch das Werk von Werbespezialisten verbergen, so genanntes Astroturfing. Solche gefälschten Kundenbewertungen sind auch Schleichwerbung und damit unzulässig. Es ist schwer zu erkennen, ob eine positive Bewertung von einem Unternehmen selbst verfasst worden ist. Wer aber gefälschte Kundenbewertungen entdeckt, sollte diese dem Plattformbetreiber melden.

  • Stand: 
    Montag, Oktober 27, 2014