Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Newsletter vom 28.05.2015
Stand: 
28. Mai 2015

Sie ist wie ein Zombie in den Filmen - die Vorratsdatenspeicherung: Selbst wenn man sie bereits für begraben hält, kommt sie doch wieder aus ihrem Loch gestiegen und ist genauso unansehnlich wie zuvor. Mehr über die Kritik von allen Seiten erfahren Sie in unserem Newsletter. Außerdem: Steht das Ende der Roaming-Gebühren auf der Kippe? Und: Wie sichert man den Jugendschutz im Netz?

Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt, freuen wir uns, wenn Sie ihn auch an Kollegen, Freunde und Bekannte weiterleiten.

Ihr Team von „Surfer haben Rechte“

#1: Vorratsdatenspeicherung kommt

Entgegen aller Kritik hat das Bundeskabinett gestern die Einführung der Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Diese anlasslose Speicherung der Telekommunikationsdaten aller Telefon- und Internetnutzer in Deutschland stellt einen tiefen Eingriff in die Grundrechte dar. Klagen wurden bereits angekündigt.

#2: vzbv fordert: Roaming-Gebühren abschaffen

Derzeit beraten die Kommission, das EU-Parlament und der Rat der Europäischen Union über den zukünftigen europäischen Telekommunikationsmarkt. Während sich das EU-Parlament für eine Abschaffung der Roaming-Gebühren und die Sicherung der Netzneutralität ausgesprochen hatte, stellt der EU-Rat diese Punkte erneut in Frage. Hierzu die Meldung des vzbv.

#3: Chrome-App visualisert Standort von Nutzern des Facebook-Messengers

Was viele Nutzer noch immer nicht wissen: Standardmäßig verschickt der Facebook-Messenger ihren Standort an ihre Kommunikationspartner. Mit Hilfe einer neuen Chome-App können diese Standorte nun sehr leicht ausgelesen und auf einer Karte visualisiert werden.

Die kritische Messenger-Voreinstellung ist auch Gegenstand des vzbv-Unterlassungsverfahrens gegen Facebook:

#4: Verbraucherzentrale NRW mahnt Unternehmen wegen Facebook-"Gefällt mir"-Button ab

Per Abmahnung hat die Verbraucherzentrale NRW bei sechs Unternehmen darauf gepocht, den "Gefällt mir"-Button von Facebook datenschutzkonform umzustellen.

#5: Jugendschutz im Netz

Unbestritten ist, dass es im Netz viele jugendgefährdende Inhalte gibt. Schwer umstritten ist jedoch, wie man mit diesem Problem umgehen soll. Politiker von Bund und Ländern fordern internationale Standards und technische Lösungen, um Gewaltvideos von Kindern und Jugendlichen fernzuhalten. Sie sehen die Plattformbetreiber in der Pflicht.

Gleichzeitig lässt aber die Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags auf sich warten. Sachdienliche Hinweise zum aktuellen Stand nimmt das @surferrechte-Team gerne entgegen.

#6: FAQ zur EU-Datenschutzverordnung

Die bisherige EU-Datenschutzrichtlinie von 1995 erfasst viele der Fragen zum Datenschutz nicht, mit denen Verbraucher heute zu kämpfen haben. Daher will die Europäische Union das Datenschutzrecht modernisieren. Der Verbraucherzentrale Bundesverband gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zur kommenden EU-Datenschutzverordnung.

#7: Medienkompetenzdatenbank der Bundeszentrale für Politische Bildung

Die Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet eine Medienkompetenz-Datenbank an, die helfen soll, einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu gewinnen.

#8: Kurz Verlinkt, die Surftipps


Surfer haben Rechte auf Twitter: folgen Sie uns @surferrechte!

Surfer haben Rechte auf Facebook, liken Sie uns.


Verbraucherrechte in der digitalen Welt wird finanziell gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Newsletter PDF: