Skip to content Skip to navigation
Suchmaschinen

Suchmaschinen sind nicht nur praktisch, sondern auch sehr neugierig. Es gibt sie für viele Dinge – die bekanntesten durchsuchen das World Wide Web nach Begriffen oder Produkten, manche aber auch nach wissenschaftlichen Aufsätzen, Preisen oder Personen. Die Anbieter speichern dabei Informationen über ihre Benutzer und deren Suchanfragen. Anhand verschiedener Kriterien, wie IP-Adresse, Browser, Betriebssystem, Host-Adresse, werden die gespeicherten Daten ausgewertet. Für den Verbraucher ist dies keineswegs unproblematisch. Wer will schon, dass andere wissen könnten, wofür man sich interessiert? Viele Betreiber bieten außerdem nicht bloß eine Suchmaschine an, sondern eine Vielzahl verschiedener Dienste. Auch überall dort könnten die Betreiber nachverfolgen, was Nutzer tun. Allein die Möglichkeit hierzu sollte zur Vorsicht mahnen.

 

4 Nov 2014
0

Googles Expertenbeirat ist vorbei

Zehn ständige Expertinnen und Experten, sieben Hauptstädte und fast 25 Stunden Sitzung in 56 Tagen. Google tourte mit dem Recht auf Löschen durch ganz Europa, um den Dialog zu suchen. Gestern ging dieser Dialog in Brüssel vorerst zu Ende. Google verspricht jetzt, die Diskussionen auszuwerten. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich weiter beteiligen.

24 Sep 2014
0

Bevorzugt Google sich selbst?

Google kann alles. Aber ist es dabei immer fair zu anderen? Ob Shopping, Flugsuche oder Kartendienste, immer mehr bevorzugt es in den Suchergebnissen dabei die eigenen Angebote. Dabei nutzt es seine marktbeherrschende Stellung auf unfaire Weise gegenüber Konkurrenten aus, so der immer lauter werdende Vorwurf. Auch die Kommission hatte sich eingeschaltet – wir berichteten. Im Fall der Suchergebnisse gibt es Bewegung. Unerwartet gerät auch ein anderer Bereich von Google in den Fokus der Kartellermittler.

Google weiter auf der Spur des Social Web
14 Okt 2013
0

Google weiter auf der Spur des Social Web

Google wird zum 11. November seine Nutzungsbestimmungen ändern, damit es künftig Empfehlungen und Bewertungen seiner Nutzer für Werbung verwenden kann. Für Nutzer soll sich das Web damit noch sozialer gestalten – zeitgleich werden sie selbst zu Werbefiguren für Unternehmen. Aber ohne Einwilligung der Nutzer geht das nicht – das hat Google im Gegensatz zu Facebook erkannt.

vzbv mahnt Google wegen „toten Briefkasten“ ab
18 Apr 2013
0

vzbv mahnt Google wegen „totem Briefkasten“ ab

Sie haben Fragen an Google zur Suchmaschine, Ihrem Google+ Konto oder zu YouTube? Über die im Impressum angegebene Support-E-Mail-Adresse brauchen Sie es nicht versuchen – dort werden Sie keine Antwort erhalten. Vielmehr müssen Sie sich bei Fragen zu den Produkten oder Diensten der Google Inc. über die E-Mail-Formulare in der Google Hilfe wühlen. Die fehlende Kontaktmöglichkeit per E-Mail ist nach Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) ein Verstoß gegen das Telemediengesetz, so dass der vzbv Google abgemahnt hat.

Icon datenschutz
5 Mär 2012
0

vzbv mahnt Google ab

Rechtswidrig sind nach Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) große Teile der neuen Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen des Internetkonzerns Google. Der Verband hat das Unternehmen deshalb am Freitag abgemahnt. Der Grund: Viele Klauseln sind zu unbestimmt formuliert oder benachteiligen unangemessen die Verbraucher. Google hat nun bis zum 23. März Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

Bild Suchmaschinen
27 Jan 2011
0

Veröffentlichung von Fotos aus Sozialen Netzwerken in Personensuchmaschinen zulässig?

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie haben Bilder in einem Sozialen Netzwerk veröffentlicht und finden diese erstaunlicherweise auch in Personensuchmaschinen wie 123people.de oder Yasni?
Das Oberlandesgericht Köln hat bereits im Februar 2010 entschieden, dass die Verwendung eines ungeschützten Fotos aus einem Sozialen Netzwerk durch eine Personensuchmaschine zulässig ist. Dies gilt nur nicht, wenn der Nutzer seine Daten für Dritte gesperrt hat.

Seiten

RSS - Suchmaschinen abonnieren