Skip to content Skip to navigation
Tauschbörsen

Tauschbörsen sind Plattformen, auf denen Nutzer digitale Inhalte kostenlos tauschen und teilen können. Ob Musik, Filme oder Bücher – Filesharing-Communities oder Tauschbörsen bieten eine Fülle von Inhalten. Die meisten Tauschbörsen arbeiten dabei nach einem ähnlichen Prinzip. Die Plattform „verkuppelt“ Anbieter und Nachfrager digitaler Inhalte und vermittelt einen Download, der dann auf Daten von einem oder mehreren Anbietern zugreift. Die meisten Nutzer sind dabei zugleich Anbieter und Nachfrager von Inhalten. So entstehen Peer-to-Peer-Netzwerke, die den Kern der Tauschbörsen ausmachen.

16 Nov 2012
0

Filesharing: Eltern haften nicht unbegrenzt für ihre Kinder

Eltern können endlich aufatmen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Eltern nicht für illegale Downloads ihrer Kinder haften, wenn sie diese darüber belehrt haben, dass die Teilnahme an Tauschbörsen verboten ist. Eltern sind nicht verpflichtet, die Nutzung des Internets durch das Kind zu überwachen, den Computer des Kindes zu überprüfen oder dem Kind den Zugang zu sperren. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt das Urteil, mit dem realistische Anforderungen an die Aufsichtspflicht der Eltern gestellt werden.

Drogt eine neue Abmahnwelle in Bezug auf Urheberrechtsverletzungen?
14 Aug 2012
0

Droht eine neue Abmahnwelle?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Beschluss vom 19.04.2012 entschieden, dass Rechteinhaber vom Internet-Provider Auskunft über den Anschlussinhaber verlangen können, der ein urheberrechtlich geschütztes Werk offensichtlich unberechtigt in eine Online-Tauschbörse eingestellt hat. Ein gewerbliches Ausmaß der Rechtsverletzung sei dafür, wie bisher von der Rechtsprechung angenommen, nicht erforderlich. Eine klare Schwächung der Rechtsposition der Verbraucher.

21 Mär 2012
0

Vorsicht vor falschen Megaupload-Abmahnungen

Bei Verbraucherzentralen sind bundesweit zahlreiche Beschwerden über Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen eingegangen. In Mails behauptet die Kanzlei „ Dr. Kroner & Kollegen“ im Auftrag namenhafter Musiklabels Rrechte ihrer Mandanten durchzusetzen. Verbrauchern wird unterstellt, sie hätten auf dem Portal Megaupload.com Urheberrechtsverletzungen begangen. Die Polizei ermittelt nun wegen Betrugs. Verbraucher werden dazu aufgerufen, derartige Mails zu ignorieren und am besten gleich zu löschen.

22 Okt 2010
0

Vorsicht vor falschen Abmahnungen

Über unsere Beschwerdestelle „Das schwarze Schaf“ erreichen uns seit einiger Zeit zahlreiche Hinweise zu falschen Abmahnungen wegen angeblicher Verstöße gegen das Urheberrecht. Die Schreiben stammen angeblich von Herrn Rechtsanwalt Giese, den es zwar tatsächlich gibt, der mit all dem aber nicht das Geringste zu tun und bereits Anzeige erstattet hat.

RSS - Tauschbörsen abonnieren