Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

cc-by-sa

Diese Lizenz erlaubt es anderen, Ihr Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, auch kommerziell, solange Sie als Urheber des Originals genannt werden und die auf Ihrem Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden. Diese Lizenz wird oft mit "Copyleft"-Lizenzen im Bereich freier und Open Source Software verglichen. Alle neuen Werke, die auf Ihrem aufbauen, werden unter derselben Lizenz stehen, also auch kommerziell nutzbar sein. Dies ist die Lizenz, die auch von der Wikipedia eingesetzt wird, empfohlen für Werke, für die eine Einbindung von Wikipedia-Material oder anderen so lizenzierten Werken sinnvoll sein kann.

Kürzel: 
CC-BY-SA
28 Mai 2014
0

Videoüberwachung – auch ein Verbraucherthema

Unscheinbar sind sie. Sie bewegen sich häufig unsichtbar, manchmal versteckt unter einer Kuppel aus Glas, manchmal zielgerichtet wie ein Gewehr. Jeder von uns begegnet ihnen mehrmals am Tag. Und sie kommen inzwischen so nah an uns ran, wie nie zu vor: Überwachungskameras. Auch an privaten Orten, etwa Fitnessstudios, Schwimmbädern oder Saunen sind sie mittlerweile längst Alltag. Besonders schlimm kann es werden, wenn die Kameras mit dem Internet verbunden sind. Die Rechtslage ist eigentlich eindeutig, wird aber häufig missachtet. Ein Urteil des Landgericht Koblenz bestätigt jetzt: Verbraucher müssen sich nicht alles bieten lassen.

EuGH: Auch heruntergeladene Software darf weiterverkauft werden
4 Jul 2012
0

EuGH: Auch heruntergeladene Software darf weiterverkauft werden

In einem Grundsatzurteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) den Weiterverkauf von gebrauchter Software, die durch Herunterladen von einer Webseite erworben wurde, klar bejaht. Das Urteil gilt zwar nicht unmittelbar für den Weiterverkauf anderer digitaler Güter, wie zum Beispiel MP3-Dateien oder eBooks, die Überlegungen des EuGH ließen sich aber auch darauf übertragen.

Werbung
3 Sep 2009
0

US-Verbraucherschützer fordern strengere Regeln für verhaltensorientierte Werbung

Warum wird welche Werbung wo eingeblendet? Im Internet verändern sich die Kriterien für und Mechanismen hinter der Werbung rasant. US-Verbraucherschutzvereinigungen haben nun in einem Brief an Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses strenge Grenzen für "verhaltensorientierte Werbung" (Behavioural Advertising) gefordert.

Bild_Datenschutz
24 Mär 2011
0

FAQ: Cookies und Co.

Was war das nochmal: ein Cookie? Und wozu wird es verwendet? Worüber gibt die Browser-History Auskunft und was versteht man unter Mouse-Tracking? Die Antworten hierauf und weitere Informationen zum Thema Profilbildung im Internet finden Sie in unserem neuen FAQ.

schwarze und weiße Schafe auf einer Wiese
16 Mär 2011
0

Nigeria-Connection hat Facebook für sich entdeckt

Die Masche der sogenannten Nigeria-Connection ist bereits seit Ende der achtziger Jahre weltweit bekannt. Massenhaftes Versenden von E-Mails, in denen Erbschaften etc. vorgetäuscht werden, um dem Empfänger das Geld aus der Tasche zu locken. Die Betrüger arbeiten damals wie heute sehr trickreich, um die Seriosität des Angebotes vorzutäuschen: Links zu Webseiten, die denen von Behörden und Banken sehr ähnlich sehen, und nun eben täuschend echte Facebook-Profile.

Drogt eine neue Abmahnwelle in Bezug auf Urheberrechtsverletzungen?
14 Aug 2012
0

Droht eine neue Abmahnwelle?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Beschluss vom 19.04.2012 entschieden, dass Rechteinhaber vom Internet-Provider Auskunft über den Anschlussinhaber verlangen können, der ein urheberrechtlich geschütztes Werk offensichtlich unberechtigt in eine Online-Tauschbörse eingestellt hat. Ein gewerbliches Ausmaß der Rechtsverletzung sei dafür, wie bisher von der Rechtsprechung angenommen, nicht erforderlich. Eine klare Schwächung der Rechtsposition der Verbraucher.

Das soziale Netzwerk Facebook ändert seine Datenschutzrichtlinie
15 Mai 2012
0

Facebook überarbeitet seine Richtlinie… schon wieder

Facebook hat angekündigt seine Datenschutzrichtlinien zu überarbeiten und stellt seine Änderungen für eine Woche zur Abstimmung. Doch bereits kurz nach Veröffentlichung des neuen Entwurfs hagelt es Kritik von Datenschützern und Nutzern. Wenn mehr als 7000 Nutzer im Kommentar für eine Änderung der Richtlinien abstimmen, verpflichtet sich Facebook, diese Änderungen zur Abstimmung zu stellen. Was also steht jetzt genau in dem neuen Entwurf, dass so viele Nutzer auf die Barrikaden treibt?

Seiten

RSS - cc-by-sa abonnieren