Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

CC0
12 Mär 2015
2

Auf die richtige Einstellung kommt es an

Wer sich ein neues Smartphone kauft, verlässt sich in gut 80 Prozent der Fälle auf Googles Betriebssystem Android. Nur auf die Vorsteinstellungen sollte man sich dabei nicht verlassen. Die sind nämlich nur drauf ausgelegt, die Nutzerinnen und Nutzer so eng wie möglich an Google zu binden – und so starkt wie möglich auszuleuchten, um Googles Datenhunger zu stillen.

8 Jun 2015
0

Fünf Mythen zur Netzneutralität

In der europäischen Union werden derzeit die Weichen für das künftige Internet gestellt. Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission verhandeln über die Verordnung zum einheitlichen Telekommunikationsmarkt – und damit über die Regeln zur Netzneutralität. Während sich das Europäische Parlament im April 2014 deutlich für die Sicherung der Netzneutralität ausgesprochen hat, vertraut der Europäische Rat auf die Argumente der Telekommunikationsunternehmen und möchte die Netzneutralität aufweichen.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich diese Argumente gegen einen freien Zugang zum Netz einmal genauer angesehen und hat die Mythen auseinander genommen. Die Kurzfassung stellen wir Ihnen hier im Blog vor und unten verlinkt finden Sie die ausführliche Langfassung der Analyse. Die Ultrakurzfassung lautet aber: Netzneutralität ist weder ein Hindernis für den Breitbandausbau, noch gefährdet sie die Verkehrssicherheit oder die schnelle Übertragung lebenswichtiger Gesundheitsdaten.

30 Apr 2015
0

Ein guter Manager

Mal ehrlich, wie viele verschiedene Passwörter haben Sie? Zwei? Fünf? Viele Menschen haben leider weniger als fünf verschiedene Passwörter. Das ist irgendwie auch verständlich, denn wir benutzen viele verschiedene Dienste am Tag, die eigentlich alle eine eigene Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort bräuchten. Aber sind wir ehrlich, wer denkt sich schon 19 verschiedene, sichere Passwörter aus – und weiß dann auch noch, welches Passwort zu welchem Dienst gehört.

23 Apr 2015
0

Digitale Selbstverteidigung

Wir schließen unsere Wohnung ab, wenn wir nicht zu Hause sind. Wichtige Steuerunterlagen oder Liebesbriefe würden wir nicht ohne Briefumschlag verschicken. In der U-Bahn lassen wir nicht jeden auf unser Smartphone schauen. Und abends ziehen wir die Vorhänge zu, damit uns niemand beobachten kann. Aber im Internet? Da fehlen uns oft die nötigen Hilfsmittel. Oder wir werden gezwungen, ohne digitale Briefumschläge und Vorhänge unterwegs zu sein, wenn wir teilhaben wollen. Wir verschicken E-Mails, die unverschlüsselt von Administratoren und Hackern gelesen werden können. Wir besuchen Internetseiten, auf denen die Betreiber unsere Eingaben mitlesen. Wir verwenden dasselbe Passwort für verschiedene Dienste und schrecken bei jedem Hackerskandal auf. Wir chatten über Services und Anwendungen, die unsere Daten speichern und verkaufen – und wer weiß, was sie damit in Zukunft tun. Das muss nicht sein. Das darf auch gar nicht sein!

17 Apr 2015
0

Datensünder ausgezeichnet

Der Bielefelder Verein Digitalcourage e.V. hat heute zusammen mit anderen Organisationen zum 16. Mal die größten Negativpreise für Datensünder, die Big Brother Awards, verliehen. Ausgezeichnet wurden Behörden und Unternehmen über die auch wir schon häufiger berichtet haben.

27 Okt 2014
0

Wie funktioniert das Urheberrecht

Das Urheberrecht ist für jeden da, der Texte, Bilder, Fotos, Filme oder auch Computerprogramme erstellt - unabhängig von einer Registrierung oder anderen Formalitäten. Der Gesetzgeber hat mit dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) hierfür die gesetzliche Basis geschaffen. Die Grundidee: Wer etwas schafft, soll über die Verwendung entscheiden und auch entlohnt werden. Doch nicht alles ist absolut geschützt.

Seiten

RSS - CC0 abonnieren