Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

CC0
Icon zu Datenschutz
4 Okt 2011
0

Auf die Voreinstellung kommt es an

Viele kennen das Problem: Gerade hat man sich bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet oder ein neues Smartphone gekauft und möchte am liebsten sofort loslegen. Doch es gibt noch so viel einzurichten. Auch um die Datenschutzeinstellungen muss man sich kümmern. Irgendwie lästig. Aber lässt man es, gibt man mehr von sich preis als einem lieb ist.

RFID Logo
13 Aug 2014
0

Ein Logo für mehr Datenschutz?

Es gibt viele Möglichkeiten, drahtlos Daten zu übertragen. Eine der ältesten ist die sogenannte RFID-Technologie. RFID steht für Radio Frequency Identification und ist mittlerweile sogar im elektronischen Personalausweis und im Pass verbreitet. Nun, gut acht Jahre, nachdem sich die EU-Kommission das Thema vorgenommen hat, und immerhin neun Jahre, nachdem der elektronische Reisepass mit RFID-Chip in Deutschland eingeführt wurde, hat die EU-Kommission Normen für ein einheitliches Logo und einen einheitlichen Umgang in Datenschutzfragen auf den Weg gebracht.

24 Sep 2014
0

Bevorzugt Google sich selbst?

Google kann alles. Aber ist es dabei immer fair zu anderen? Ob Shopping, Flugsuche oder Kartendienste, immer mehr bevorzugt es in den Suchergebnissen dabei die eigenen Angebote. Dabei nutzt es seine marktbeherrschende Stellung auf unfaire Weise gegenüber Konkurrenten aus, so der immer lauter werdende Vorwurf. Auch die Kommission hatte sich eingeschaltet – wir berichteten. Im Fall der Suchergebnisse gibt es Bewegung. Unerwartet gerät auch ein anderer Bereich von Google in den Fokus der Kartellermittler.

Meldung Soziale Netzwerke - Facebookapplikationen und der Datenschutz
8 Feb 2010
0

Bei aller Freundschaft: Facebooks große Neugierde

Wir haben in den vergangenen Wochen immer wieder Hinweise von Verbrauchern erhalten, dass sie sich neu beim Sozialen Netzwerk Facebook angemeldet haben und dann erstaunlich gut passende Freundschaftsvorschläge bekommen haben. Mittlerweile ist klar woran das liegt: Facebook nutzt unter anderem Daten, die Mobil-Anwendungen aus den Telefonen an die Plattform weitergeben.

29 Sep 2014
0

Nutzertracking: Facebook jetzt auf allen Geräten

Das Geheimnis hinter Atlas ist die sogenannte Cross-Device-Funktionalität. Dahinter steckt die Möglichkeit für Facebook, seine Nutzer auch über die verschiedenen Geräte hinweg zu verfolgen. Ob am Smartphone, Laptop, Firmen-PC oder Tablet: Wer sich auf Facebook einloggt, hinterlässt Spuren auch im Rest des Internets. Durch Seiten, die einen „Gefällt mir“-Button eingebunden haben, weiß Facebook dann, welche Nachrichtenseiten man besucht hat. Die selbst im Profil gemachten „Gefällt mir“-Angaben, vervollständigen das Bild, das Facebook den Werbetreibenden dann anbieten kann.

Seiten

RSS - CC0 abonnieren