Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Netzneutralität

Der Begriff „Netzneutralität“ bezeichnet den ungehinderten, gleichberechtigten Zugang zu allen Diensten und Inhalten im Internet. Dies bedeutet, dass Datenpakete durch die Internetanbieter neutral übertragen werden sollen, ohne einzelne Dienste oder Inhalte zu bevorzugen oder zu benachteiligen. Immer öfter wird aber die Netzneutralität verletzt. Mithilfe der Deep Packet Inspection (DPI) können Provider in Echtzeit in den Datenverkehr der Nutzer hineinschauen und zu Lastenzeiten bestimmte Datenformate systematisch verlangsamen. Insbesondere Peer-to-Peer Verbindungen und Torrent-Dateien sowie Videoangebote stehen bei Providern in Verdacht, ein großes Datenvolumen zu erzeugen. Provider verteilen deswegen lieber ihre Kapazitäten zwischen einzelnen Dienstarten und Datenformen. Das ist in etwa so, wenn der Briefträger und die Post den Brief aufmachen würden und je nach eigenem Ermessen nach der „Wichtigkeit“ der Nachricht entscheiden, ob und wie schnell sie den Brief an den Empfänger liefern.

 

8 Jun 2015
0

Fünf Mythen zur Netzneutralität

In der europäischen Union werden derzeit die Weichen für das künftige Internet gestellt. Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission verhandeln über die Verordnung zum einheitlichen Telekommunikationsmarkt – und damit über die Regeln zur Netzneutralität. Während sich das Europäische Parlament im April 2014 deutlich für die Sicherung der Netzneutralität ausgesprochen hat, vertraut der Europäische Rat auf die Argumente der Telekommunikationsunternehmen und möchte die Netzneutralität aufweichen.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich diese Argumente gegen einen freien Zugang zum Netz einmal genauer angesehen und hat die Mythen auseinander genommen. Die Kurzfassung stellen wir Ihnen hier im Blog vor und unten verlinkt finden Sie die ausführliche Langfassung der Analyse. Die Ultrakurzfassung lautet aber: Netzneutralität ist weder ein Hindernis für den Breitbandausbau, noch gefährdet sie die Verkehrssicherheit oder die schnelle Übertragung lebenswichtiger Gesundheitsdaten.

Netzneutralität muss gesichert werden

Der Verbraucherzentrale Bundesverband gibt Empfehlungen zur wichtigen Sicherung der Netzneutralität.

Twitter und Netzneutralität
15 Okt 2014
0

Neuer EU-Vizekommissar für Digitales stellt sich Twitter

Eine Stunde lang nahmen sich Ansip und sein Team Zeit, die Fragen zu beantworten, die im Vorfeld und während des Live-Chats auf Twitter gestellt wurden. Die Piratenabgeordnete Julia Reda hatte den Chat angeregt.

Diskussion auf 140 Zeichen

Die Herausforderung dabei, alles auf 140 Zeichen kurz und prägnant zu beantworten, ging immer nicht immer zu Gunsten der Verständlichkeit und Klarheit, aber abgesehen von der positiven PR ist so ein Twitter-Chat natürlich auch eine Möglichkeit, näher an die Wähler und ihre Fragen zu kommen.

Offener Brief an die EU-Kommission

Unter dem Dach ihrer europäischen Verbände BEUC und EDRi, haben über 80 Verbraucher-, Datenschutz- und Bürgerrechtsorganisationen – darunter auch der Verbraucherzentrale Bundesverband - die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda in einem offenen B

Stellungnahme zur Netzneutralitätsverordnung

Mit einer Netzneutralitätsverordnung sollen Regelungen zur Netzneutralität konkretisiert werden.

Stellungnahme zum EU-Verordnungsentwurf Europäischer Binnenmarkt der elektronischen Kommunikation

Die Europäische Kommission hat mit dem Verordnungsentwurf Pläne zur Harmonisierung des elektronischen Binnenmarktes vorgelegt. Der Verordnungsentwurf enthält u.a. auch Regelungen zur Netzneutralität.

Übersicht: Einschränkungen im Mobilfunk

Das Surfer-haben-Rechte-Team hat bei den Mobilfunkanbietern Telekom, Vodafone, Telefónica (o2) und E-Plus nachgefragt, in welchen ihrer Mobilfunktarifen es vertragliche oder technische Einschränkungen gibt, hinsichtlich

RSS - Netzneutralität abonnieren