Skip to content Skip to navigation

Das Projekt Verbraucherrechte in der digitalen Welt endet am 31.12.2015, so dass diese projektbezogene Internetseite www.surfer-haben-rechte.de nicht mehr weiter aktualisiert werden kann.

Quantified-Self-Dienste

Der nächste Urlaub steht an und bis zur knackigen Bikinifigur oder dem Sixpack ist es noch ein weiter und schier aussichtloser Weg? Nicht unbedingt! Kleine Helfer in Form von Apps für Smartphones können Verbraucher motivieren und unterstützen, den inneren Schweinehund zu überwinden und dem gewünschten Ziel näher zu kommen. Quantified-Self-, Lifestyle-, Live-Tracker- oder Selftracking-Apps: Das sind Schlüsselbegriffe für ein selbstkontrolliertes und bestimmtes Leben. Für jeden ist etwas dabei, sei es zur Überwachung des Blutdrucks, des Kalorienverbrauchs, des Schlafs oder für sportliche Aktivitäten. Doch bei dieser Art der elektronischen Selbstvermessung fließen Daten in Strömen. Das ist aus Datenschutzsicht nicht immer unproblematisch.

27 Okt 2014
0

Datenschutz und Datensicherheit bei Quantified-Self-Diensten

Viele Quantified-Self-Dienste räumen sich in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen umfassende Rechte unter anderem auch hinsichtlich der Nutzerdaten ein. Danach dürfen diese bei einzelnen Diensten unter anderem auch zu Werbezwecke verwendet und an Dritte weiter gegeben werden. Ein kritischer Blick lohnt sich also!

AGB-Check

Das Projekt hat im Zeitraum April/Mai 2013 exemplarisch einige Quantified-Self-Dienste und deren Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Datenschutzbestimmungen mit folgenden Ergebnissen überprüft:

RSS - Quantified-Self-Dienste abonnieren